Claims- und Contractmanagement

Claims- und Contractmanagement für technische Gewerke


Ein gut ausformulierter Vertrag schafft klare Strukturen als Grundlage für Nachtragsforderungen Wir beraten hierzu vorvertraglich. Unsere Infogramme zur Interaktion HOAI/VOB visualisiert vertragliche Schnittstellen – ein gutes Tool, um Claim-Begehrlichkeiten zu disziplinieren.

Das Nachforderungsmanagement gehört im Projektgeschäft sowohl zum Instrumentarium des Auftraggebers wie auch des Auftragnehmers. Dabei ist es das Ziel, die beim Vertragsabschluss nicht vorhersehbaren Ereignisse im Projektverlauf in ihren kommerziellen Folgen einvernehmlich zu klären. Unsere klare Ordnung auf der Strukturebene Ihres Projektes hilft leicht, die Berechtigung von Nachträgen auf Vertragskonformität prüfen.

Wir legen in unserer Beurteilung einen sehr großen Wert auf die vertraglichen Softskills wie: Kooperations- und Koordinationsbereitschaft, sowie auf nachweisbares Informations und Integrationsbemühen der beteiligten Unternehmer.

Im Contractmanagement ist unser Ziel die Selbststeuerung der fachlich Beteiligten – die Bauleitung hilft in der sicheren Anwendung der Auftraggeberseitigen Ordnung; sie unterstützt proaktiv das Mitwirken der Unternehmer und verfolgt entsprechend streng die (strategische) Kooperationsverweigerung. Wir verfolgen das Ziel eines „Quasi-Schwarm intelligenten Verhaltens“ der fachlich Beteiligten als Grundlage für unsere schlanke „confidente Bauleitung“.